Wochenendlager der Hexen

Wir, die Hexen, sind vom 23.05. – 25.05.2014 ins Brexbachtal gefahren. Mit dabei waren: Vivien, Ruth, Lesley, Marcella, Lisa und Mona. Das Lager ging schon gut los, da eines der Autos auf der Straße liegen geblieben ist. Zum Glück haben wir direkt Hilfe bekommen. Heil im Lager angekommen, haben wir das Haus bezogen und Feuerholz gesammelt. Anschließend gab es super leckere Hot Dogs und danach das Spiel Wahrheit oder Pflicht. Als wir uns gut erholt hatten, gingen wir raus und versuchten ein Feuer zu machen. Nach einiger Zeit haben wir es an bekommen und Vivien konnte ihr Pfadfinderversprechen erfolgreich ablegen. Den Abend ließen wir mit einem Liederabend ausklingen. Am nächsten Morgen ging es um 08:30 Uhr mit einem leckeren Frühstück los. Später, als wir fertig waren und gespült hatten, musste Marcella leider schon nach Hause. In der Zeit, wo die Leiter weg waren, lernten wir für die Schule und sammelten Feuerholz für den Abend. Mona und Lisa verteilten die Zettel für ein Zettelspiel auf dem Weg zurück zu unserer Hütte. Nachdem wir das Zettelspiel erfolgreich gemeistert hatten, aßen wir zu Mittag und gingen anschließend in den Kletterwald Sayn, der in Bendorf liegt. Es hat uns dort allen viel Spaß gemacht und die Höhenangst konnten alle mit Erfolg ablegen. Als wir dann wieder an der Hütte waren, stießen weitere Leiter für den Abend hinzu: Svenja und Helge. Nach dem Abendessen bereiteten Vivien, Ruth und Lesley eine Geisterbahn für die Leiter vor. Es wurde viel geschrien und es hat uns sehr viel Spaß gemacht, die Leiter zu erschrecken. Um sich von dem Grusel zu erholen, spielten wir am Lagerfeuer Wahrheit oder Pflicht. Am nächsten Morgen nach dem Frühstück brachten wir die Hütte auf Hochglanz und malten zum Abschied Bilder auf eine Leinwand. Leider blieb das Auto auf der Rückfahrt ein weiteres Mal liegen. Zum Glück bekamen wir direkt wieder Hilfe. Am Ende kamen wir wieder heil am Pfarrheim an.

Dieser Beitrag wurde unter Lager und Aktionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.