Pfingstlager 2015

Am 22.05.2015 wurden die Kinder von ihren Eltern ins Brexbachtal bei Bendorf gebracht, wo wir die nächsten Tage unter dem Motto „gestrandet“ gemeinsam verbrachten. Es gab eine Nachtwanderung Gelund einige Geländespiele, bei denen Informationen von Piraten ertauscht werden mussten. Außerdem wurden Regentänze vorbereitet, um den Eigeborenen der Insel zu helfen. Zwei Besonderheiten des Zeltplatzes machten das Lager zu einem besonderen Erlebnis: Zum einen gibt es keinen Strom, damit das Zelten möglichst pfadfindergerecht stattfinden kann und zum anderen teilt man sich den Lagerplatz mit 28 anderen Stämmen und Gruppen, was die Möglichkeit schafft, sich auszutauschen und neue Leute kennenzulernen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lager und Aktionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.